AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Verkaufsbedingungen

Allgemeine Verkaufsbedingungen der No Crumbs GmbH und dem Online- Shop , Buchweg 18, 88239 Wangen im Allgäu

1. Geltung dieser Bedingungen

1.1. Diese Verkaufsbedingungen (nachfolgend auch „Bedingungen“) gelten für alle Bestellungen, die Kunden im

Online-Shop tätigen.

1.2. Das Angebot im Online-Shop richtet sich ausschließlich an Verbraucher. Als Verbraucher ist jede natürliche Person anzusehen, die eine Bestellung zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

1.3. Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Bedingungen. Für die gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen uns und unseren Kunden gelten ausschließlich diese Bedingungen. Abweichende Bedingungen des Kunden akzeptieren wir nicht. Dies gilt auch, wenn wir der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprechen.

1.4. Wir sind berechtigt, unsere Bedingungen mit Wirkung für die zukünftige gesamte Geschäftsbeziehung mit dem Kunden nach einer entsprechenden Mitteilung zu ändern. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn der Kunde nicht innerhalb von 6 Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen einen schriftlichen Widerspruch abgesandt hat. Auf diese Folge werden wir den Kunden bei der Bekanntgabe der Änderungen gesondert hinweisen.

1.5. Sie können die derzeit gültigen Bedingungen auf unseren Websites jederzeit abrufen.

2. Vertragsschluss

2.1. Unsere Warenpräsentation im Online-Shop enthält lediglich eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes. Mit Anklicken des Buttons „Kaufen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot ab.

2.2. Nach Eingang dieses Angebots werden wir automatisch den Eingang bestätigen (Eingangsbestätigung). Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebots des Kunden dar. Ein Vertrag zwischen dem Kunden und uns kommt erst dann zustande, wenn wir dem Kunden die Annahme der Bestellung per E-Mail bestätigt haben oder aber die Ware – ohne vorherige Annahme – an den Kunden versenden.

2.3. Die im Online-Shop angegebenen Preise verstehen sich einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und sonstiger Preisbestandteile, zuzüglich Versandkosten. Die entsprechenden Versandkosten werden im Bestellformular angegeben und sind vom Kunden zu tragen, soweit der Kunde nicht von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht.

 

3. Lieferbedingungen

3.1. Bei Versand innerhalb Deutschlands und der Europäischen Union gilt grundsätzlich eine Lieferfrist von 7 Tagen, bei Versand in andere Staaten gilt grundsätzlich eine Lieferfrist von 12 Tagen jeweils gerechnet ab dem Zugang unserer Annahme der Bestellung bei dem Kunden.

3.2. Gegenüber einem Verbraucher werden wir keine Teillieferungen vornehmen, sofern nicht bei der Bestellung der Ware auf eine andere Lieferzeit, als unter Ziffer 3.1 angegeben, hingewiesen wird und der Verbraucher diese durch seine Bestellung akzeptiert.

3.3. Lieferverzögerungen durch Betriebsstörungen, behördliche Maßnahmen und höhere Gewalt führen zu einer angemessenen Verlängerung der Lieferfrist. Höhere Gewalt liegt auch vor bei Arbeitskampfmaßnahmen einschließlich Streiks und rechtmäßigen Aussperrungen in unserem Betrieb oder bei unseren Vorlieferanten. Wird durch die vorgenannten, von uns nicht zu vertretenden Umstände die Lieferung oder Leistung unmöglich oder unzumutbar, so werden wir von der Lieferverpflichtung frei. Sofern die Lieferverzögerung länger als einen Monat dauert, sind wir und der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, sofern die Lieferung nicht innerhalb der zuvor von uns oder dem Kunden gesetzten Nachfrist erfolgt. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind in den Fällen dieser Ziffer 3.3 in den Grenzen der Ziffer 8 (Haftung) ausgeschlossen.

3.4. Gerät der Kunde in Annahmeverzug, so sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Schadenersatz zu verlangen.

 

4. Lieferung und Eigentumsvorbehalt

4.1. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises unser Eigentum (Vorbehaltsware).

4.2. Der Kunde hat uns jede Beeinträchtigung der Rechte an der in unserem Eigentum stehenden Vorbehaltsware unverzüglich mitzuteilen. Der Kunde hat die Kosten aller Maßnahmen zur Freistellung des uns sicherungsübereigneten Gegenstandes von Rechten Dritter zu tragen.

4.3. Soweit unsere gemäß dieser Ziffer 4 besicherten Forderungen durch Vorbehaltsware und/oder Abtretungen oder sonstige Sicherheiten nicht nur vorübergehend zu mehr als 110% besichert sind, werden wir auf Verlangen des Kunden bis zur vorstehenden Grenze Sicherungsrechte freigeben.

5. Zahlungsbedingungen, Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

5.1. Für Bestellungen im Online-Shop akzeptieren wir Zahlungen per Überweisung Paypal, Kreditkarte, Sofortüberweisung sowie Vorkasse. Die Zahlungen werden mit Zustandekommen des Vertrags fällig.

5.2. Bei Verzug des Kunden sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe des gesetzlichen Zinssatzes zu verlangen. Weitergehende Verzugsschäden bleiben von der Geltendmachung von Verzugsfälligkeitszinsen unberührt.

5.3. Der Kunde ist zur Aufrechnung mit Gegenansprüchen nur berechtigt, wenn die Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt worden sind. Diese Einschränkung gilt nicht, sofern und soweit die Gegenansprüche auf Mängeln der von uns gelieferten Ware beruhen.

5.4. Der Kunde ist zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur berechtigt, soweit die entsprechende Gegenforderung auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

 

6. Sach- und Rechtsmängelhaftung

6.1. Für Verbraucher gelten die gesetzlichen Bestimmungen zur Mängelhaftung.

6.2. Wird der Gegenstand der Lieferung nachträglich an einen anderen Ort als den vereinbarten Lieferort verbracht und erhöhen sich hierdurch die zum Zweck der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport und Wegekosten, so sind diese nicht durch uns zu tragen. Diese Einschränkung gilt nicht, wenn die Verbringung des Gegenstandes der Lieferung an einen anderen Ort als dem vereinbarten Lieferort seinem bestimmungsgemäßen und vertraglich vereinbarten Gebrauch entspricht.

6.3. Schäden, die durch äußeren Einfluss oder unsachgemäße Behandlung entstanden sind, sind von der Mängelhaftung ausgenommen.

6.4. Für Schadenersatzansprüche gilt im Übrigen Ziffer 7 (Haftung). Weitergehende oder andere als in dieser Ziffer geregelte Ansprüche des Kunden gegen uns wegen eines Mangels sind ausgeschlossen.

 

7. Haftung

7.1. Die nachstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten auch für deliktische Ansprüche, soweit diese mit vertraglichen Ansprüchen konkurrieren.

7.2. Unsere Haftung für Schäden gleich welcher Art ist ausgeschlossen. Dieser Ausschluss gilt nicht

        für Schäden, die wir vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben;

        in Fällen leichter Fahrlässigkeit für Schäden, die auf einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit beruhen, sowie

        vorbehaltlich der Regelungen unter Ziffern 7.3 und 7.4

        für Schäden, die auf einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch uns beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind alle Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf.

7.3. In den Fällen fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist unsere Haftung – mit Ausnahme von Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit – auf den vertragstypischen, für uns bei Abschluss des Vertrages oder Begehung der Pflichtwidrigkeit vorhersehbaren Schaden begrenzt.

7.4. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen in den Ziffern 7.1 bis 7.4 gelten auch für unsere Haftung für unsere Organe, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen sowie die persönliche Haftung unserer Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen.

7.5. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen in den Ziffern 7.1 bis 7.5 gelten nicht, soweit Versicherungsschutz aufgrund einer Haftpflichtversicherung besteht. Sie

gelten auch nicht für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz, soweit nach zwingenden Normen des Produkthaftungsrechts für Personen und Sachschäden gehaftet wird.

 

8. Außergerichtliche Streitbeilegung

Die europäische Kommission stellt  hier  [http://ec.europa.eu/consumers/odr/] eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die E-Mail-Adresse der Online lautet Teamsauberkugel@Sauberkugel.com. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

 

  • Die Erfinder der Sauberkugel und die Gründer der No Crumbs GmbH Susanne und Bernd Schmekel

    "Irgendwann haben mich die Krümel in meiner Handtasche echt genervt. Und irgendwie fand ich’s auch eklig.“

    Ungefähr 5 Jahre ist es her, als Susanne in der U-Bahn auf die Idee zu ihrer Sauberkugel kam.

    Es müsste etwas geben, das Krümel und Fusseln automatisch sammelt. Der erste Prototyp: Ein Golfball, den Susanne mit Doppelklebeband umwickelte. Daran blieb zwar der Schmutz hängen, aber leider auch das Innenfutter der Tasche. Und da klebte er dann auch. Sehr lange. Erst 1 Jahr später erinnert sich Susannes Freund wieder an die Idee und gemeinsam starteten sie mit der Entwicklung. 

  • Heimische Produktion der ersten 1.000 Innenkugeln

    Sie wussten: Die Klebekugel muss irgendwie hinter Gitter, damit sie nicht mehr direkt haftet. Zusammen mit einer CAD-Designerin entwarfen sie die löchrige Aussenhülle der Sauberkugel, hergestellt in einem 3D Drucker.

    Dann ging es an die Innenkugel. Es sollte auf jeden Fall wiederverwend- und -verwertbares Material sein, das einfach zu reinigen ist. Nach unzähligen Tests fiel die Wahl auf TPR.

  • „Aber kauft die Kugel überhaupt jemand?“

    Immer wieder stellten sie sich die Frage: „Aber kauft die Kugel überhaupt jemand?“ Das wollten sie genauer wissen und packten ein paar Sauberkugeln ein und gingen auf den nächstgelegenen Weihnachtsmarkt. Schöne Bescherung! Hier wollten plötzlich alle gleich die Prototypen kaufen. Damit war klar: Sie machen weiter. Und sie machen mehr. Allein über 1.000 Stück sind zuhause im Backofen entstanden und am Küchentisch verpackt worden. Susanne erinnert sich: „Meist haben oben Pfannkuchen gebruzzelt – und unten die Sauberkugeln.“

Was seitdem geschah.

United States of America

Die amerikanische Patentschrift sieht wohl am spektakulärsten aus, mit goldener Schrift - über 3 Jahre hat es gedauert, jetzt sind wir super happy neben Europa, Japan, Korea, Hongkong, Kanada, etc. auch in den USA unser Patent zu haben!